Ausstellerliste

Unter den Linden 14
10117 Berlin
Deutschland

Telefon:+49 (0) 30 20 63 09 64 2
Fax:+49 (0) 30 20 63 09 61 1
E-Mail:info@acatech.de

Stand-Nr.:C 13

Internet: www.acatech.de

acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften vertritt die deutschen Technikwissenschaften im In- und Ausland in selbstbestimmter, unabhängiger und gemeinwohlorientierter Weise. Als Arbeitsakademie berät acatech Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen. Darüber hinaus hat es sich acatech zum Ziel gesetzt, den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu unterstützen und den technikwissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
Deutschland

Telefon:+49 (0) 30 20 37 06 57
Fax:+49 (0) 30 20 37 03 66
E-Mail:bbaw@bbaw.de

Stand-Nr.:C 13

Internet: www.bbaw.de

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ist eine Fach- und Ländergrenzen überschreitende Vereinigung herausragender Wissenschaftler mit über 300-jähriger Tradition. 78 Nobelpreisträger prägen ihre Geschichte. Als größte außeruniversitäre geisteswissenschaftliche Forschungseinrichtung in der Region Berlin-Brandenburg sichert und erschließt sie kulturelles Erbe, forscht und berät zu gesellschaftlichen Zukunftsfragen und bietet ein Forum für den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit.
Kapele-Ufer 1
10117 Berlin
Deutschland

Telefon:02461619030
E-Mail:u.roll@fz-juelich.de

Stand-Nr.:C 21

Internet: www.bmbf.de/de/biooekonomie-neue-konzepte-zur-nutzung-natuerlicher-ressourcen-726.html

Bundesministerium für Bildung und Forschung - BMBF Mit der ,,Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030" unterstützt die Bundesregierung den Strukturwandel zu einer nachhaltigen, bio-basierten Wirtschaft. Sie stellt dafür von 2011 bis 2016 mehr als 2,4 Mrd. Euro bereit. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert in diesem Rahmen die Forschung und Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren auf den Gebieten: Nachhaltige Agrarproduktion; industrielle Nutzung nachwachsender Rohstoffe; Sicherung der Ernährung in der Welt; gesunde und sichere Lebensmittel; Bioenergie
Dr.-Carl-Benz-Platz 2
68526 Ladenburg
Deutschland

Telefon:+49 (0) 6203 10 92 0
Fax:+49 (0) 6203 10 92 5
E-Mail:info@daimler-benz-stiftung.de

Stand-Nr.:B 21

Internet: www.daimler-benz-stiftung.de

Impulse für Wissen - die Daimler und Benz Stiftung verstärkt Prozesse der Wissensgenerierung. Ihr Fokus richtet sich dabei auf die Förderung junger Wissenschaftler, fachübergreifende Kooperationen sowie Forschungsprojekte aus sämtlichen wissenschaftlichen Disziplinen. Die operativ tätige und gemeinnützige Stiftung zählt zu den großen wissenschaftsfördernden Stiftungen Deutschlands.
Kennedyallee 40
53175 Bonn
Deutschland

Telefon:+49 (0) 228 88 52 66 5
Fax:+49 (0) 228 88 52 18 0
E-Mail:postmaster@dfg.de

Stand-Nr.:C 23

Internet: www.dfg.de

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ist die größte Förderorganisation für Forschung an Universitäten in Deutschland. Mit ihrem breiten Förderangebot und einem Jahresetat von inzwischen rund 2,7 Milliarden Euro unterstützt sie aktuell rund 30.000 Projekte in allen Wissenschaftsgebieten. Ihre besondere Aufmerksamkeit gilt dem wissenschaftlichen Nachwuchs.
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
Deutschland

Telefon:030 203 70-242
Fax:030 203 70-252
E-Mail:kontakt@ethikrat.org

Stand-Nr.:B 40

Internet: www.ethikrat.org

Der Deutsche Ethikrat verfolgt die ethischen, gesellschaftlichen, naturwissenschaftlichen, medizinischen und rechtlichen Fragen sowie die voraussichtlichen Folgen für Individuum und Gesellschaft, die sich im Zusammenhang mit der Forschung und den Entwicklungen insbesondere auf dem Gebiet der Lebenswissenschaften und ihrer Anwendung auf den Menschen ergeben. Zu seinen Aufgaben gehören die Information der Öffentlichkeit und die Förderung der Diskussion in der Gesellschaft, die Erarbeitung von Stellungnahmen und Empfehlungen für politisches und gesetzgeberisches Handeln sowie die Zusammenarbeit mit nationalen Ethikräten und vergleichbaren Einrichtungen anderer Staaten und internationaler Organisationen.
Sögestraße 72
28195 Bremen
Deutschland

Telefon:0421 32 54 50
Fax:0421 33 78 12 0
E-Mail:info@djv-bremen.de

Stand-Nr.:B 12

Internet: www.djv-bremen.de

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) - mehr als eine Gewerkschaft: Der DJV-Landesverband Bremen, 1948 gegründet, vertritt die berufs- und medienpolitischen Ziele und Forderungen der hauptberuflichen Journalistinnen und Journalisten aller Medien. Er ist politisch wie finanziell unabhängig und handelt ohne sachfremde Rücksichtnahme. Der DJV achtet und fördert die publizistische Unabhängigkeit seiner rund 620 Mitglieder.
Schonensche Str. 3
10439 Berlin
Deutschland

Telefon:030/ 68 00 43 22
E-Mail:kontakt@edeos.org

Stand-Nr.:C 11

Internet: www.edeos.org

edeos ist eine Full Service Medienagentur für audiovisuelle Wissens- und Informationsvermittlung im natur- und sozialwissenschaftlichen Bereich. Ob Erklärvideos, Infografiken oder digitale Unterrichtsmaterialien, wir konzipieren und produzieren für Sie zielgruppengerechte, didaktisch optimierte Medienlösungen und helfen Ihnen, diese zu Ihrer Zielgruppe zu bringen.
Shinfield Park
RG2 9AX Reading
United Kingdom

Telefon:+44 (0)118 9499 778
E-Mail:silke.zollinger@ecmwf.int

Stand-Nr.:B 30

Internet: www.ecmwf.int

Copernicus ist das Erdbeobachtungsprogramm der EU und bietet Daten- und Informationsdienste für Entscheidungsträger, Behörden, Unternehmen, Bürger und Wissenschaft. Alle Dienste stehen jedermann kostenlos zur Verfügung. ECMWF (Europäisches Zentrum für Mittelfristige Wettervorhersage) betreibt den Copernicus Atmosphere Monitoring Service (CAMS) und den Copernicus Climate Change Service (C3S) im Auftrag der Europäischen Kommission. Der Vortrag gibt einen Ueberblick ueber die Vorteile, die Klimadaten bringen.
Hansastraße 27c
80686 München
Deutschland

Telefon:+49 89 1205-1333
E-Mail:presse@zv.fraunhofer.de

Stand-Nr.:C 24

Internet: www.fraunhofer.de

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die führende Organisation für angewandte Forschung in Europa. Unter ihrem Dach arbeiten 67 Institute und Forschungseinrichtungen in ganz Deutschland. 24 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bearbeiten das jährliche Forschungsvolumen von mehr als 2,1 Milliarden Euro. Davon fallen über 1,8 Milliarden auf den Leistungsbereich Vertragsforschung, über 70 Prozent davon erwirtschaftet mit Aufträgen aus der Industrie und mit öffentlich finanzierten Forschungsprojekten.
Endenicher Allee 62
53115 Bonn
Deutschland

Telefon:0228733138
E-Mail:presse@hcm.uni-bonn.de

Stand-Nr.:C 03

Internet: www.hcm.uni-bonn.de

Das Hausdorff Center ist das einzige Exzellenzcluster für Mathematik in Deutschland und wurde 2006 von den vier mathematischen Instituten der Universität Bonn zusammen mit dem Bereich theoretische Ökonomie sowie dem Max-Planck-Institut für Mathematik gegründet. Mehr als sechzig Bonner Professoren arbeiten in zehn Forschungsbereichen an Themen der Reinen und der Angewandten Mathematik sowie der mathematischen Ökonomie. Darunter befinden sich der einzige deutsche Träger der Fields-Medaille sowie Deutschlands jüngster Professor und eine Reihe von Wissenschaftlern, die mit dem Leibniz-Preis und dem Max-Planck- Forschungspreis ausgezeichnet wurden. Das Hausdorff Center widmet sich der Grundlagenforschung über klassische Kernfragen der Mathematik ebenso wie mathematischen Modellierungen, industriellen Anwendungen von Algorithmen oder numerischen Simulationen für die Natur- und Sozialwissenschaften.
Sigmund-Freud-Str. 25
53127 Bonn
Deutschland

Telefon:022828751283
E-Mail:emettke@uni-bonn.de

Stand-Nr.:C 03

Internet: www.immunosensation.de

Die beiden Exzellenzcluster repräsentieren die herausragende und exzellente Forschung der Universität Bonn. Das Hausdorff Center for Mathematics widmet sich allen Bereichen der mathematischen Forschung - von der reinen Mathematik über die angewandte Mathematik bis hin zur mathematischen Ökonomie. Das ImmunoSensation Cluster erforscht das Immunsystem als Immun-sensorisches System und widmet sich der innaten (angeborenen) Immunologie.
Nürnbergerstraße 38
95448 Bayreuth
Deutschland

Telefon:+49 (0) 921 34 89 98 97 0
Fax:+49 (0) 921 34 89 98 97 8
E-Mail:service@idw-online.de

Stand-Nr.:B 22

Internet: www.idw-online.de

Der Informationsdienst Wissenschaft (idw) ist das Nachrichtenportal für Aktuelles aus Wissenschaft und Forschung. Er bringt Wissenschaft und Öffentlichkeit zusammen, indem er die Nachrichten und Termine seiner mehr als 960 Mitgliedseinrichtungen veröffentlicht und an rund 35.000 Abonnenten versendet. Darunter sind 7.500 Journalisten; für sie bietet der idw eine Expertenvermittlung an, um geeignete Fachleute zu finden.
Chausseestraße 111
10115 Berlin
Deutschland

Telefon:+49 (0) 30 20 60 49 48
Fax:+49 (0) 30 20 60 49 28
E-Mail:presse@leibniz-gemeinschaft.de

Stand-Nr.:B 13

Internet: www.leibniz-gemeinschaft.de

Die Leibniz-Gemeinschaft verbindet 89 selbständige Forschungseinrichtungen in nahezu allen wissenschaftlichen Disziplinen. Leibniz-Institute bearbeiten gesellschaftlich, ökonomisch sowie ökologisch relevante Fragestellungen, unterhalten wissenschaftliche Infrastrukturen und bieten forschungsbasierte Dienstleistungen an. Sie beschäftigen rund 18.100 Personen und verfügen über einen Gesamtetat von 1,64 Milliarden Euro.
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon:+49 (0) 345 47 23 98 00
Fax:+49 (0) 345 47 23 98 09
E-Mail:presse@leopoldina.org

Stand-Nr.:C13

Internet: www.leopoldina.org

Die Leopoldina nimmt als Nationale Akademie der Wissenschaften Deutschlands mit ihren rund 1.500 Mitgliedern zu den wissenschaftlichen Grundlagen politischer und gesellschaftlicher Fragen unabhängig und öffentlich Stellung. Sie vertritt die deutsche Wissenschaft in internationalen Gremien und handelt zum Wohle der Menschen und der Gestaltung ihrer Zukunft.
Leobener Straße
28359 Bremen
Deutschland

Telefon:0421 218 65540
E-Mail:medien@marum.de

Stand-Nr.:C 10

Internet: www.marum.de

Das MARUM entschlüsselt mit modernen Methoden die Rolle der Ozeane im System Erde, insbesondere in Hinblick auf den globalen Wandel. Es erfasst die Wechselwirkungen zwischen geologischen und biologischen Prozessen im Meer und liefert Beiträge für eine nachhaltige Nutzung der Ozeane. MARUM umfasst das DFG-Forschungszentrum und den Exzellenzcluster „Der Ozean im System Erde“.
Im Klapperhof 7-23
50670 Köln
Deutschland

Telefon:+49 (0) 221 80 00 61 89
E-Mail:info@mediomix.de

Stand-Nr.:B 20

Internet: www.mediomix.de

Die mediomix GmbH ist eine digitale Medienagentur von Wissenschaftlern, für Wissenschaftler. Wir helfen Forschern bei der Wissenschaftskommunikation mit den modernen Medien, sei es mit Videos, Animationen, Illustrationen, Webseiten oder Online Kampagnen. Da wir selber Wissenschaftler sind, können wir auf Augenhöhe mit unseren Kunden kommunizieren und den richtigen Weg finden, Ihre Forschung der breiten Öffentlichkeit oder dem Fachpublikum zugänglich zu machen.
Schildkrötstr.15
68199 Mannheim
Deutschland

Telefon:+49 62185010
E-Mail:christian.walczuch@promega.com

Stand-Nr.:C 22

Internet: www.hauptsache-biologie.de

Promega zählt mit über 1.400 Mitarbeitern zu den fünf großen weltweit tätigen Life Science Research-Unternehmen. Das 1978 in Madison, WI, USA gegründete, konzernunabhängige Unternehmen stellt Produkte und Systemlösungen für die Gen-, Protein- und Zellanalyse her. Seit 1997 ist die Promega GmbH als Tochtergesellschaft der Promega Corp. in Deutschland präsent und ist mit mehr als 80 Mitarbeitern für den Vertrieb der Produkte in Deutschland, Österreich und Osteuropa zuständig. Neben seinem Servicezentrum verfügt der Mannheimer Standort über das europäische Geräteservicezentrum sowie über ein Logistikzentrum, welches für die Distribution der Produkte des Promega-Konzerns in Europa zuständig ist. Mit dem jährlichen Wettbewerb „Hauptsache Biologie“ für Journalisten und Wissenschaftler und dem Workshop für Journalisten fördert Promega den Transfer von wissenschaftlichen Themen in die Öffentlichkeit.
Gustav-Meyer-Allee 25 | Gebäude 13/5
13355 Berlin
Deutschland

Telefon:+49 30 308811-31
Fax:+49 30 818777-125
E-Mail:presse@wissenschaftsjahr.de

Stand-Nr.:B 10

Internet: www.wissenschaftsjahr.de

Das Wissenschaftsjahr 2016*17 thematisiert Erforschung, Schutz und nachhaltige Nutzung der Meere und Ozeane. Sie sind Klimamaschine, Nahrungsquelle, Wirtschafts- und Lebensraum. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler untersuchen die Ozeane seit Jahrhunderten; dennoch sind sie weitenteils unerforscht. Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Sie tragen als zentrales Instrument der Wissenschaftskommunikation Forschung in die Öffentlichkeit.
Rosenstr. 42-44
50678 Köln
Deutschland

Telefon:0221 88 88 25-0
Fax:0221 88 88 25-29
E-Mail:info@sciencemediacenter.de

Stand-Nr.:C 01

Internet: www.sciencemediacenter.de

Wenn plötzlich die Frage „Wer weiß was?“ im Raum steht, vermitteln wir Journalisten die Argumente von kompetenten Experten und bieten ihnen zeitnah verlässliche Expertise aus relevanten Wissenschaftsfeldern an. Bei mutmaßlich bahnbrechenden Erkenntnisfortschritten liefern wir zeitnah Stellungnahmen von Wissenschaftlern, die in dem jeweiligen Forschungsgebiet fachlich anerkannt sind.
Tiergartenstraße 15-17
69121 Heidelberg
Deutschland

Telefon:06221 9126-741
E-Mail:baumbusch@spektrum.de

Stand-Nr.:B 31

Internet: www.spektrum.de

Die Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH ist einer der bedeutendsten Verlage populärwissenschaftlicher Zeitschriften und Inhalte im deutschsprachigen Raum. Das Verlagsportfolio umfasst die monatlichen Magazine „Spektrum der Wissenschaft“, „Gehirn und Geist“, „Sterne und Weltraum“, die wöchentliche digitale Publikation „Spektrum die Woche“ sowie verschiedene digitale Angebote und Plattformen: Das Wissensportal Spektrum.de ist das reichweitenstärkste Portal im populärwissenschaftlichen Segment. Sie erreicht mit aktuellen News aus allen Bereichen der Wissenschaft von Montag bis Freitag rund 1 Mio. Unique User im Monat (AGOF). Von Archäologie, Biologie, Chemie bis hin zu ausführlichen Berichten der neuesten Errungenschaften der Medizin, Physik oder Technik wird die wissenschaftlich interessierte Zielgruppe detailliert informiert.
Tiergartenstraße 15
69121 Heidelberg
Deutschland

Telefon:+49 6221 345 4301 (Wochentags 8:00 - 18:00 Uhr)
Fax:+49 6221 345 4229
E-Mail:customerservice@springer.com

Stand-Nr.:B 31

Internet: www.springer.com

Springer ist Teil der Verlagsgruppe Springer Nature und weltweit führend für Forschungs-, Bildungs- und Fachliteratur mit einer breiten Palette angesehener und bekannter Marken. Die Verlagsgruppe bietet qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen. Springer Nature ist der größte Verlag für Wissenschaftsbücher, er veröffentlicht einflussreiche Zeitschriften in der Forschungsliteratur und ist Vorreiter beim Verlegen von Open-Access-Publikationen.
Hohenzollernring 49-51
48145 Münster
Deutschland

Telefon:0251 98776-93
E-Mail:redaktion@tierversuche-verstehen.de

Stand-Nr.:B 13

Internet: www.tierversuche-verstehen.de

„Tierversuche verstehen“ ist eine Initiative der deutschen Wissenschaft, koordiniert on der Allianz der Wissenschaftsorganisationen. Sie informiert umfassend, aktuell und faktenbasiert über Tierversuche an öffentlich finanzierten Forschungseinrichtungen. „Tierversuche verstehen“ fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit und trägt zu einer sachlichen Diskussion über Tierversuche bei.
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
Deutschland

Telefon:+49 (0) 30 32 59 87 37 0
Fax:+49 (0) 30 32 59 87 37 3
E-Mail:info@akademienunion.de

Stand-Nr.:C 13

Internet: www.akademienunion.de

Die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften ist die Dachorganisation von acht deutschen Wissenschaftsakademien. In den Mitgliedsakademien der Akademienunion sind mehr als 1.900 exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen vereint. Mit dem Akademienprogramm koordiniert die Akademienunion das größte geisteswissenschaftliche Forschungsprogramm in der Bundesrepublik Deutschland, das auch international einzigartig ist. Sie fördert die Kommunikation zwischen den Akademien, betreibt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und organisiert Veranstaltungen über aktuelle Fragestellungen der Wissenschaft.
Bibliothekstraße 1
28359 Bremen
Deutschland

Telefon:+49 (0) 421 21 86 01 50
Fax:+49 (0) 421 21 86 01 52

Stand-Nr.:C 10

Internet: www.uni-bremen.de

Die Universität Bremen ist eine von elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland. Mit ihrem Zukunftskonzept ,,ambitioniert und agil war sie in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder 2012 erfolgreich. Mehr als 23.000 Menschen lernen, lehren, forschen und arbeiten heute an der Universität Bremen. Sie ist das wissenschaftliche Zentrum im Nordwesten Deutschlands und bekannt für ihre Stärken in den Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Sozial- und Geisteswissenschaften. Die Arbeiten ihrer zum Teil weltweit renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind wichtige Impulsgeber für die gesamtgesellschaftliche Entwicklung."
Hausvogteiplatz 13
10117 Berlin
Deutschland

Telefon:+49 30 20604-0
Fax:+49 30 20604-222
E-Mail:info@vfa.de

Stand-Nr.:C 06

Internet: www.vfa.de

Der vfa ist der Wirtschaftsverband der forschenden Pharma-Unternehmen in Deutschland. Er vertritt die Interessen von 44 weltweit führenden forschenden Pharma-Unternehmen und über 100 Tochter- und Schwesterfirmen in der Gesundheits-, Forschungs- und Wirtschaftspolitik. Die Mitglieder des vfa repräsentieren mehr als zwei Drittel des gesamten deutschen Arzneimittelmarktes und beschäftigen in Deutschland mehr als 76.000 Mitarbeiter.
Charlottenstraße 80
10405 Berlin
Deutschland

Telefon:0049 / 30 / 20 62 295-55
E-Mail:dorothee.menhart@w-i-d.de

Stand-Nr.:C 04

Internet: www.wissenschaft-im-dialog.de

Wissenschaft im Dialog (WiD) setzt sich als gemeinnützige Organisation für die Diskussion und den Austausch über Forschung in Deutschland ein. WiD organisiert Diskussionsveranstaltungen, Ausstellungen oder Wettbewerbe und entwickelt neue Formate der Wissenschaftskommunikation.
Rosenstraße 42-44
50678 Köln
Deutschland

Telefon:0221 337717 0
E-Mail:wpk@wpk.org

Stand-Nr.:C 01

Internet: www.wpk.org

Die WPK ist der Berufsverband der Wissenschaftsjournalisten in Deutschland. Sie setzt sich für guten Wissenschaftsjournalismus ein. Dazu bietet sie ihren Mitgliedern Seminare, Hintergrundgespräche und Recherchereisen an sowie Workshops zur beruflichen Fortbildung. In der Öffentlichkeit tritt die WPK als Veranstalter von Diskussionsrunden auf, mit denen sie den Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Gesellschaft beleben will. In Kooperation mit dem Lehrstuhl Wissenschaftsjournalismus der TU Dortmund ist die WPK für die Programmplanung der WissensWerte verantwortlich.
Gleueler Str. 60
50931 Köln
Deutschland

Telefon:+49 (0)221 478 5687/7112
Fax:+49 (0) 221 478 7124
E-Mail:marketing@zbmed.de

Stand-Nr.:C 20

Internet: www.zbmed.de

ZB MED ist das zentrale Servicezentrum für Fachinformationen und Forschungsunterstützung in den Lebenswissenschaften. Es hat sich aus der weltweit größten Bibliothek der Fächerkombination Medizin, Gesundheitswesen, Ernährungs-, Umwelt- und Agrarwissenschaften entwickelt. Hauptziel von ZB MED ist es, die Forschenden und Studierenden in diesen Disziplinen sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in ihrer Arbeit zu unterstützen.
Buceriusstr. / Speersort 1
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon:040 - 3208 0
E-Mail:diezeit@zeit.de

Stand-Nr.:C 05

Internet: www.zeit.de/studium

Seit 70 Jahren versorgt DIE ZEIT ihre Leser jede Woche mit Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Geschichte, Wissenschaft und Bildung. DIE ZEIT steht längst nicht mehr allein: ZEIT CAMPUS ist das meistgelesene Hochschulmagazin 2016, der ZEIT Studienführer hat sich als unentbehrlicher Ratgeber für Studienanfänger etabliert und auf ZEIT ONLINE und ZEIT ONLINE CAMPUS suchen und finden mehr Studieninteressierte Informationen über ihr Studium als jemals zuvor - DIE ZEIT als Partner der Hochschulen.

Programmplanung





Veranstalter

Logo Messe Bremen



Logo Bremen