B6_Werkstattgespräch
Innovative Finanzierungsstrategien im Wissenschaftsjournalismus

DIENSTAG, 05.12.2017, 10:45-11:30 Uhr, Raum palladium

Nicht selten scheitern gute wissenschaftsjournalistische Ideen und Projekte an der grundlegenden Versorgung mit Kapital. Dabei gibt es durchaus kreative Strategien für die Finanzierung. Ende November 2017 hat sich eine Gruppe Wissenschaftsjournalisten zum Workshop "Innovative Finanzierungsstrategien im Wissenschaftsjournalismus" in Berlin getroffen, um sich darüber auszutauschen, was man aus den bisherigen Erfahrungen gemeinsam lernen kann: Was funktioniert? Was geht nicht? Wie lassen sich Schwachpunkte im Finanzkonzept verhindern? Im Werkstattgespräch stellen Nicola Kuhrt (MedWatch) und Georg Dahm (Substanz) die taufrischen Thesen der Gruppe vor.

Bei den Werkstattgesprächen der WISSENSWERTE erzählen erfahrene Kollegen, wie sie ihre Idee entwickelt und ihre Projekte umgesetzt haben und mit welchen Herausforderungen sie konfrontiert waren. Die Werkstattgespräche dienen dem Erfahrungsaustausch und ermöglichen das direkte Gespräch zwischen Kollegen über ihre Arbeit. Die Gespräche finden deshalb bewusst im kleinen Rahmen von maximal 30 Teilnehmern statt und richten sich explizit an journalistische Besucher der WISSENSWERTE.

REFERENTEN:

Nicola Kuhrt

Freie Wissenschaftsjournalistin, Hamburg

Nicola arbeitet als Freie Medizinjournalistin. Sie hat Germanistik, Soziologe und Neue Literaturgeschichte in Wuppertal studiert und bei der Westdeutschen Zeitung volontiert. Sie schrieb für die Süddeutsche Zeitung, WELT, Kölner Stadtanzeiger und Financial Times Deutschland. Ab 2008 schrieb sie für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und ZEIT über gesundheitspolitische Themen, neue Arzneimittel und klinische Studien.

Von 2012 bis 2014 war sie Redakteurin bei SPIEGEL ONLINE im Ressort Wissenschaft, von 2015 bis März 2017 arbeitete sie als Chefredakteurin der Deutschen Apotheker Zeitung DAZ online.

Nicola ist Gutachterin beim Medien-Doktor und seit März 2015 im Vorstand der Wissenschafts-Pressekonferenz (WPK). Im Herbst 2017 hat sie mit Hinnerk Feldwisch-Drentrup den Watchblog MedWatch (https://medwatch.de) gestartet.

Georg Dahm

Geschäftsführer Fail Better Media GmbH, Hamburg

Georg Dahm, Jahrgang 1970, hat zusammen mit Denis Dilba das digitale Wissenschaftsmagazin SUBSTANZ (www.substanzmagazin.de) gegründet, das im Dezember 2013 mit einer Crowdfunding-Kampagne an den Start ging. Georg Dahm war Redakteur und Blattmacher bei der Financial Times Deutschland und ihren Schwestertiteln Capital, Impulse und Business Punk. Bei der deutschen Ausgabe des New Scientist leitete er bis zu ihrem Ende das Life-Science-Ressort. Der studierte

Humanbiologe volontierte bei BILD, arbeitete als Freier Journalist u. a. für National Geographic Deutschland und leitete drei Jahre lang die Publikationsabteilung der Handelskammer Hamburg.

Lina Timm

Program Manager, Media Lab Bayern

Lina Timm hat 2015 das Media Lab Bayern (www.medialab-bayern.de) aufgebaut und fördert als Program Manager Talente und Teams auf ihrem Weg zum Medien-Startup. Das Media Lab bietet Mentoring, Coaching und Prototyping-Budget, ab 2018 auch ein Programm speziell für Wissenschaftsjournalisten. Lina Timm studierte Germanistik und Soziologie an der Uni Hamburg und wurde an der Deutschen Journalistenschule in München zur Redakteurin ausgebildet. Sie schrieb unter anderem für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und die ZEIT, ihre Beiträge wurden auf ProSieben und 



Programmplanung





Veranstalter

Logo Messe Bremen



Logo Bremen