Der Fall Paul Kammerer - das abenteuerliche Leben des umstrittensten Biologen seiner Zeit

MONTAG, 28. November 2016, 17:45-18:30 Uhr, Salon Danzig

Kriminalfall Krötenküsser: 1926 erklimmt Paul Kammerer einen Hügel im Schneebergmassiv. Dann setzt er sich einen Revolver an die Schläfe und seinem Leben ein Ende. Kurz zuvor ist Kammerer, den man als größten Biologen seit Darwin feierte, die Fälschung von Experimenten vorgeworfen worden. Der Fall erregt weltweit Aufsehen und ist bis heute ungeklärt. Der Wiener Wissenschaftsjournalist Klaus Taschwer rollt in Der Fall Paul Kammerer (Hanser) das Leben des "Krötenküssers" neu auf – des Vaters der Epigenetik, der sich auch als Komponist und Liebhaber von Alma Mahler einen Namen machte. Und Taschwer liefert die erste heiße Spur im „Cold Case Kammerer“, die zu einer antisemitischen Verschwörung führt.

Im Werkstattgespräch erzählt Klaus Taschwer von seiner wissenschaftshistorischen Recherche – und auch von seiner investigativen Vorstudie über die Universität Wien als „Hochburg des Antisemitismus“ in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

REFERENT:

  • Dr. Klaus Taschwer, Redakteur Wissenschaft, Der Standard, Wien


Programmplanung





Veranstalter

Logo Messe Bremen



Logo Bremen