B2_Workshop
Was taugt diese Studie? Eine simple Checkliste

DIENSTAG, 05.12.2017, 09:00-10:00 Uhr, Konferenzraum 2

Nicht alle Wissenschaftsjournalisten verfügen über eine Ausbildung in statistischer Methodik. Doch ein gewisses Grundverständnis ist nötig, um die vielen anlandenden Studien etwa aus Medizin und Sozialwissenschaften grob einzuschätzen. In diesem Workshop erläutert der Freie Wissenschaftsjournalist Jochen Paulus die wichtigsten Punkte, auf die sich zu achten lohnt, um zahlreiche übertriebene und irreführende Behauptungen zu erkennen, wie sie Journalisten in Pressemitteilungen und Fachartikeln ständig begegnen. Der Aufbau folgt den Schritten einer Studie: Es geht um Fehler bei Design, Durchführung, Auswertung und Interpretation. Dabei lebt der Workshop von Beispielen:

-      „Hochbegabte Kinder und Erwachsene haben besonders viele Probleme im Leben.“ (Experten vs. Therapeuten)

-      „Präventionsprogramm X sorgt dafür, dass weniger Kinder mit dem Rauchen anfangen.“

-      „Die Therapieprogramme Y und Z helfen, dass Drogensüchtige beziehungsweise Strafgefangene nicht rückfällig werden.“ (intention-to-treat-Analysen)

-      „Schokolade macht gesund!“ (methodische Tricks)

-      „Medikamente helfen gegen Alzheimer, das belegen signifikante Ergebnisse.“ (Signifikanz vs. klinisch relevanter Nutzen)

-      „Verheiratete sind glücklicher.“ (falsche Schlüsse)

-      „Frankfurt/Main ist deutsche Hauptstadt des Verbrechens.“ (irreführende Statistiken)

REFERENT:

Jochen Paulus 

Freier Wissenschaftsjournalist, Frankfurt a.M.

Jochen Paulus bearbeitet als Wissenschaftsjournalist für verschiedene Magazine und ARD-Sender vor allem Themen aus der Psychologie. Im Lauf der Jahrzehnte hat er zahlreiche Texte für ZEIT, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Psychologie heute, Bild der Wissenschaft und GEO Wissen verfasst. Im Radio arbeitet er vor allem für WDR und SWR. Von Haus aus ist er Diplom-Psychologe. Er hat ein Volontariat bei der Hessischen Niedersächsischen Allgemeinen absolviert und war jahrelang Redakteur bei ÖKO-TEST. Jochen Paulus hat den Medienpreis der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde sowie den Publizistikpreis der Deutschen Gesellschaft für Psychologie erhalten.



Programmplanung





Veranstalter

Logo Messe Bremen



Logo Bremen