A3_Workshop Wissenschaft
Chancen und Risiken der Künstlichen Intelligenz

MONTAG, 04.12.2017, 14:30-16:00 Uhr, Konferenzraum 1 (Spectrum)

Über 50 Prozent der KI-Experten sind sich sicher, dass noch in diesem Jahrhundert superintelligente KIs entwickelt werden. Wie ist der aktuelle technologische Stand, was kann die KI leisten, welche Chancen bietet die Entwicklung für Wirtschaft und Gesellschaft? Und wie sind die Risiken dieser „Metatechnologie“ einzuschätzen – etwa dass eine autonome KI sich von ihrem lokalen Rechner löst und beginnt, sich frei im Netz zu bewegen ("Singleton")?

Die Weltwirtschaft und der Finanzhandel hängen bereits z.T. heute von aktiven Algorithmen ab, die ihre Entscheidungen in Millisekunden treffen – welche Schäden könnten die Ökonomie treffen? Wie lässt sich eine nicht mehr rückgängig zu machende Konzentration kognitiver Kraft verhindern? Was, wenn die immer autonomer werdende KI nicht mehr „dienen“ will?

Wieviel Autonomie gestehen wir künstlichen Intelligenzen bei moralischer Kognition und ethischem Handeln zu? Hat die KI – als super-intelligenter Mediator ohne kognitive Verzerrungen – das Potenzial zu gesellschaftlichen Problemlösungen etwa von Flüchtlingskrise und Klimawandel?

REFERENTEN:

Prof. Petra Gehring [Moderation] 



Programmplanung





Veranstalter

Logo Messe Bremen



Logo Bremen