Lobbyismus von der grünen Seite (Mit Podcast)

DIENSTAG, 29. November 2016, 10:45-12:15 Uhr, Focke-Wulf Saal

Der Lobbyismus durch Industrieunternehmen ist sowohl in der Berichterstattung als auch in der redaktionellen Selbstreflexion des Journalismus ein stetig wieder kehrendes Thema. Lobbyaktivitäten von Organisationen, die sich der Rettung der Umwelt oder der Gesundheit verschrieben haben, werden hingegen weitaus seltener thematisiert – nicht zuletzt auch deshalb, weil diese  Organisationen lange Zeit primär als Akteure „für die gute Sache“ wahrgenommen worden sind und nicht auch als Gruppen mit massiven eigenen Interessen. Die Session lotet anhand des Themas Klimaschutz aus, welche Lobbyaktivitäten Umwelt- und Verbraucherschützer entwickeln und wie diese von Wissenschaftsredaktionen wahrgenommen werden:

Mit welchen Mitteln arbeiten Umwelt- und Verbraucherschützer, um für ihre Themen größtmögliche Medienaufmerksamkeit zu erzielen? Heiligt der gute Zweck, effekthascherische und methodisch mangelhafte Studien? Schüren Ökoverbände gezielt die Ängste der Verbraucher, um sie zur Änderung ihres Verhaltens zu motivieren?

Und wie anfällig sind wir Journalisten für den Lobbyismus von der grünen Seite – gehen wir in vorauseilender Verbundenheit mit der „guten Sache“ zu unkritisch mit Umweltorganisationen um? Wie könnte eine angemessene journalistische Haltung und Herangehensweise aussehen? Inwieweit wäre es etwa sinnvoll, in der Berichterstattung stärker Strategien und Strukturen der NGOs zu beleuchten?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt dieser Unterhausdebatte mit den Moderatoren Kerstin Hoppenhaus und Kai Kupferschmidt. Dabei soll das Publikum im wahrsten Sinne des Wortes „Position“ beziehen, sich aber auch mit Gegenargumenten auseinandersetzen, so dass sich die „Standpunkte“ im Verlauf der Debatte durchaus ändern können.

REFERENTEN:

  • Toralf Staud, Freier Journalist, klimafakten.de
  • Martin Kaiser, Geschäftsführer Kampagnen & Leiter Klimadelegation, Greenpeace Deutschland

MODERATION:

  • Kerstin Hoppenhaus, Freie Journalistin und Filmemacherin, Berlin
  • Kai Kupferschmidt, Freier Wissenschaftsjournalist (Süddeutsche Zeitung, Science), Berlin


Die Präsentation der Session finden Sie hier:

B3, Kupferschmidt: Lobbyismus von der grünen Seite



Programmplanung





Veranstalter

Logo Messe Bremen



Logo Bremen