MEET THE EXPERTS an den Ständen des WISSENSCAMPUS

DIENSTAG, 05.12.2017, 13:00-13:45 Uhr, WISSENSCAMPUS

Direkt an den Ständen der Aussteller stehen Ihnen am Dienstag von 13.00-13.45 Uhr  Ansprechpartner zu den Forschungsschwerpunkten der Aussteller zur Verfügung. Finden Sie sich einfach rechtzeitig am Stand des Ausstellers ein, dessen Expertengespräch Sie interessiert. Wir wünschen Ihnen und unseren Ausstellern einen informativen Austausch.


Merck: C 05 

NEUGIER – DIE TREIBENDE KRAFT FÜR FORTSCHRITT UND ENTWICK- LUNG IN WISSENSCHAFT UND TECHNOLOGIE 

Expertin: Christine Blum-Heuser, Senior Mana- ger Brand Communication 

Neugier ist der erste Schritt zur Innovation. Mit dieser These haben wir 2016 unsere Neugier- Initiative gestartet. Unser Neugier-Studie 2016 zeigt, wie Arbeiternehmer verschiedener Bran- chen in Deutschland, China und den USA ihre Neugier beurteilen. An der Diskussion in Social Media beteiligen sich Wissenschaftler aus aller Welt. Derzeit untersuchen wir, wie sich durch gezielte Maßnahmen das Neugier-Verhalten in Teams steigern und die Innovationskraft verbes- sern lässt. curiosity.merck.de – #catchcurious 

Wissenschaft im Dialog gGmbH: B 03 

IDEE, ZIELE UND HINTERGRÜNDE ZUM NEUEN DISKUSSIONSFORUM „DIE DEBATTE“ 

Experten: Markus Weißkopf, Geschäftsführer, und Dorothee Menhart, Leiterin Kommunika- tion 

Was bei kontroversen Forschungsthemen siche- res Wissen ist und was Spekulation oder Propa- ganda, ist immer schwieriger zu beurteilen. Mit dem Diskussionsforum „Die Debatte“ packen Wis- senschaft im Dialog, das Science Media Center Germany und die TU Braunschweig diese Proble- matik an: In moderierten Live-Debatten gehen Wissenschaftler mit Bürgern in den direkten Dialog über Themen wie autonomes Fahren, Ge- nomchirurgie oder Impfen. Wir stellen das neue Projekt vor. 

IUNO – Nationales Referenzprojekt zur IT- Sicherheit in Industrie 4.0: C 06a 

TECHNOLOGIEDATENMARKTPLATZ – NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DIE INDUSTRIE 

Experte: Dr.-Ing. Hans-Peter Bock, Experte Industrie 4.0-Kommunikation und Security, TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG 

Der digitale Wandel bietet für die Industrie ganz neue Möglichkeiten. So könnten Maschinen schon bald per Download mit neuen Datensätzen von dem Technologiedatenmarktplatz versorgt werden. Wie das genau funktioniert, zeigen die IUNO-Projektpartner an einem Getränkemixer. Die Produktion und der Handel eines Getränks veranschaulicht dabei den Schutz der Daten für die gesamte Handelskette: vom Hersteller über den Marktplatz bis hin zur lizenzierten Verwen- dung auf der Maschine. 

Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist: B 04 

LÖSUNGEN FÜR DAS BAUEN VON MORGEN – PASSIVHAUS, DAS BESSERE NZEB 

Experten: Dr. Oliver Ottinger, Dr. Berthold Kaufmann 

Die Energiewende erfordert große Anstrengungen und den konsequenten Einsatz der verfügbaren Ef- fizienztechnologien in alle Themenfeldern. Für den Gebäudesektor, der für ein Drittel des Energiever- brauchs in Deutschland verantwortlich ist, gibt es bereits eine Lösung: das Passivhaus. Seit über 25 Jahren belegen zahlreiche realisierte Projekte den hohen Komfort, höchste Energieeffizienz, das heißt, hohe Einspareffekte und das zu geringen Kosten. 

IT-Seal (Social Engineering Analysis Labs): B 01a 

LET’S GO PHISHING! 

Experte: Alex Wyllie 

Im sicheren Umgang mit der digitalen Welt sind Aufmerksamkeit, Vorsicht und Wachsamkeit in besonderem Maß gefordert. Aber sind Sie sicher, dass Sie zu jeder Zeit aufmerksam, vorsichtig und wachsam handeln? „Phishing E-Mails“ sind Bestandteil unserer digitalen Welt geworden. Was genau jedoch muss man sich darunter vor- stellen und wie können wir uns alle vor „Phishing E-Mails“ schützen? Das Cyber-Security Startup Unternehmen IT-Seal beschäftigt sich mit dem Thema Prävention von Phishing und Social Engi- neering. 

Fraunhofer LBF, Darmstadt: B07 

PHOTONIK UND ADAPTRONIK FÜR DIE MAKER-SZENE 

Experte: Dipl.-Ing. Heiko Atzrodt, Gruppe Nu- merische Methoden und Analysen 

Open Adaptronik – ein vom BMBF gefördertes Pro- jekt, welches aktive Systeme zur Schwingungsmin- derung für die Maker-Bewegung in der Photonik aufbereitet und so einer breiten Öffentlichkeit die Umsetzung von bildstabilisierenden Systemen, Schwingungsisolatoren für optische Instrumente 

und vielem mehr ermöglicht. Kurz gesagt geht es um Photonik und Adaptronik für die Maker-Szene. 

Institut Wohnen und Umwelt (IWU): B06 

RENTABILITÄTSBERECHNUNG VON ENERGETISCHEN GEBÄUDE- INVESTITIONEN 

Experten: Iris Behr, Andreas Enseling 

Viele Vermieter scheuen Investitionen in die ener- getische Modernisierung von Gebäuden, da von der Energieeinsparung in erster Linie Mieter zu profitieren scheinen. Das EU-Projekt RentalCal hat die Rahmenbedingungen für energetische Investitionen analysiert und ein Online-Tool zur Rentabilitätsberechnung entwickelt. Es kann von Vermietern, Investoren und Energieberatern ein- gesetzt werden. Unsere Experten stehen für eine Demonstration des Online-Tools zur Verfügung. 

Technische Universität Darmstadt: B09 

BAUEN MIT PAPIER – NACHHAL- TIGES UND FLEXIBLES BAUEN MIT EINEM NACHWACHSENDEN MATERIAL 

Experte: Prof. Dr.-Ing. Samuel Schabel 

Papier wird schon seit Jahrtausenden im Bauwe- sen eingesetzt. Im Gegensatz zu Holz gibt es in diesem Anwendungsfeld allerdings kaum wissen- schaftliche Grundlagen. Aus diesem Grund wurde an der TU Darmstadt das Forschungsprojekt Bau- en mit Papier (BAMP!) initiiert, welches das Land Hessen aus seinem Exzellenzprogramm LOEWE mit rund 4,7 Mio. EUR fördert. Hier geht es um das Verständnis der Struktur-Eigenschafts-Bezie- hungen in Papier zur Nutzung dieses Materials in Bauanwendungen, aber auch um neue, konstruk- tive und gestalterische Ansätze zur Verwendung von Papier im Bau. Das Projekt ist interdisziplinär – von der Architektur, über Naturwissenschaften bis zur den Ingenieurwissenschaften.



Programmplanung





Veranstalter

Logo Messe Bremen



Logo Bremen