B15_Workshop
Pitch the Editor: Wie bringe ich mein Thema in die Wochenzeitung?

DIENSTAG, 05.12.2017, 16:00-17:15 Uhr, Konferenzraum 2

Aktuelle Aufhänger, Hintergrundbericht oder Interview, was ist der „Dreh“ des Themas, wer gilt als Experte – die Themenfindung in einer Wochenzeitung ist für Freie Journalisten oft ein Rätsel. Was die eine Redakteurin begeistert, entlockt dem anderen Redakteur nur ein Kopfschütteln. In diesem Workshop möchten wir auf spielerischem Weg Transparenz in die Entscheidungsprozesse von Wochenzeitungen bringen.

Das Szenario: Auf der Bühne sitzen drei leitende Redakteure, denen das WISSENSWERTE-Publikum spontan Themenvorschläge unterbreiten kann. Die Redakteure begründen dann live vor dem Publikum, welche Vorschläge sie begeistern und welches Thema sie ablehnen.

Wem die Argumente nicht einleuchten, ist herzlich eingeladen, für seinen Themen-vorschlag zu kämpfen. Und wer sein Thema erfolgreich verkauft, kann im Anschluss gerne noch über das Honorar feilschen…. ;-)

Im vergangenen Jahr sind leitende Wissenschaftsredakteur*innen aus dem Hörfunk in den Ring gestiegen. In diesem Jahr möchten wir die Wochenzeitungen in den Fokus nehmen. Dazu haben wir Jörg Albrecht (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung), Bettina Reckter (VDI nachrichten) und Jan Schweitzer (ZEIT) eingeladen. Die Moderation übernimmt wie in den Vorjahren Dr. Irene Meichsner (Freie Journalistin aus Stechlin).

REFERENTEN:

Dr. Irene Meichsner [Mod.]

Freie Journalistin, Stechlin

Irene Meichsner ist Freie Journalistin für Print, Radio und Fernsehen. Sie promovierte zunächst in Philosophie und arbeitet seit 1981 als Freie Journalistin, zunächst mit den Schwerpunkten Philosophie und Kultur, seit 1985 als Wissenschafts- und Medizinjournalistin. Von 1990 bis 2008 betreute sie die Wissenschaftsseite des Kölner Stadt-Anzeiger, bis 2015 arbeitete sie dort als Freie Wissenschaftsredakteurin.

Irene Meichsner schreibt u. a. für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, GEO, Tagesspiegel und ZEIT. 2005 erhielt sie den Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus, 2007 den Expopharm Medienpreis, 2010 den Journalistenpreis für Luft- und Raumfahrt (Sonderpreis).

Jörg Albrecht

Ressortleiter Wissenschaft, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS)

Jörg Albrecht absolvierte nach dem Abitur ein Volontariat bei der Wolfenbütteler Zeitung. Er studierte Biologie an der Technischen Universität Braunschweig. Als Stipendiat der Robert Bosch Stiftung kam er zu Westermanns Monatsheften und wurde dort Wissenschaftsredakteur. Später arbeitete er beim ZEITmagazin und als Autor der ZEIT. Seit Juli 2001 ist er im Wissenschaftsressort der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, seit 2003 Ressortleiter.

Bettina Reckter

Redakteurin, VDI nachrichten

Die Diplom-Ökotrophologin Bettina Reckter ist verantwortliche Redakteurin für Forschung, Forschungspolitik, Biotechnologie, Chemie/Verfahrenstechnik, Lebensmitteltechnologie/ Ernährung, Gesundheit, Life Science, Medizintechnik, Umwelt bei den VDI Nachrichten in Düsseldorf. Sie war von 1990 bis 1996 Ressortleiterin beim Deutschen Forschungsdienst (df) in Bonn, gründete 1997 den wissenschaftlichen News-Dienst „dfd – der forschungsdienst“  und war  von 1998 bis 1999 Geschäftsführerin der Wissenschafts-Pressekonferenz (WPK) in Bonn. 2015 erschien von ihr Schmerzfrei durch Humankybernetik: Auf den Spuren der körpereigenen Regulation (zusammen mit Herbert Koerner).

Jan Schweitzer

Redakteur im Ressort Wissen, DIE ZEIT

Jan Schweitzer studierte erst Medizin, arbeitete danach zunächst als Arzt und besuchte dann die Henri-Nannen-Journalistenschule. Im Anschluss war er Redakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, danach wechselte er zum stern. Von 2007 bis 2013 war er Chefredakteur von ZEIT Wissen, seitdem ist er Redakteur im Ressort Wissen der ZEIT.



Programmplanung





Veranstalter

Logo Messe Bremen



Logo Bremen