Die besten Apps für Journalisten

DIENSTAG, 25. November 2014, 10:45-12:15 Uhr

Wie kann ich das lästige Abtippen von Interviews vereinfachen? Wie ziehe ich Zahlen aus Online-Tabellen und PDFs? Und wie behalte ich mit Redaktionskollegen einen Überblick über mehrere Beiträge und Projekte? Antworten gibt es in diesem Workshop: Hier werden Apps vorgestellt, die den journalistischen Alltag erleichtern und bereichern – sei es bei der Recherche, bei der Organisation oder bei der Produktion. Dies können sowohl Apps für Smartphones und Tablets sein als auch Apps im Sinne von Desktop-Anwendungen. Die verschiedenen Tools werden mit einer Art Express-Tutorial vorgeführt.

Dabei kann jeder aus dem Publikum spontan seine App-Favoriten vorstellen! Denn dieser Workshop findet in der offenen Form einer „Stand-up-Präsentation“ statt: So zeigt zum Beispiel der Freie Wissenschaftsjournalist Philipp Hummel aus Berlin, wie er mit Evernote das Recherchematerial für einen Artikel strukturiert und wie ihm der Save-for-later-Service Pocket hilft, interessante Texte zu sichern, wiederzufinden und im Idealfall sogar zu teilen. Karl Urban, Freier Wissenschaftsjournalist in Heidelberg, präsentiert, wie er – nach dem Aus des Google Reader – neue Themen findet: indem er eine Kombination aus einfachem RSS-Reader und Twitter-Listen ins Layout von Flipboard importiert. Und welche Apps und Tools empfehlen Sie Ihren Kollegen? Wir freuen uns auf Ihren Input!

MODERATOR:

  • Franziska Badenschier, Freie Wissenschaftsjournalistin, Berlin

REFERENTEN:

  • Philipp Hummel
  • Karl Urban

Zurück zur Übersicht: Referenten & Sessions
www.wissenswerte-bremen.de



Programmplanung





Veranstalter

Logo Messe Bremen



Logo Bremen